So kann man sein Nummernschild auch anbringen...

7/27/2010

Eine völlig neue Stelle fürs Nummernschild hat dieser nette Pickup-Fahrer gefunden: Auf der Felge...

 

 

Entdeckt in Auxburg.
 


Wie geil Mondo Generator LIVE in der Kantine

7/7/2010

Nick Oliveri ist ein Irrer - und das ist auch gut so! Denn das Ex-Mitglied der legendären Queens of the Stone Age liebt die Musik, seine Konzerte sind einfach genial. So wie das am 6. Juli 2010 in der Musikkantine in Augsburg.

Um es mal kurz auf den Punkt zu bringen: Es war ein undankbarer Tag für Oliveri und seine beiden Vorbands: Nur rund 30 bis 40 Menschen fanden den Weg in die Reese-Kaserne. Natürlich war an diesem Abend auch das Halbfinale der Fußball-WM mit Käsköppe gegen Treter-Urus, doch hält das wirklich sooo viele von einem Konzert ab? Naja, mir kann es ziemlich egal sein, denn der Abend war vor allem eines: Geil, geil, geil.

Oliveri ist wirklich ein Mensch, der für seine Musik lebt weil er sie liebt: Er sprang auch während der Vorbands im Publikum rum, stand direkt vor der Bühne und hatte einfach Spaß! Trank dazu irgendwas von der Bar, tanzte mit - und spielte auch bei der Vorband Hy-Test bei ein bis zwei Liedern mit. Was allerdings nicht verwunderlich ist, denn zwei Jungs von Hy-Test spielen wiederum bei Mondo Generator mit...

Los ging es gegen halb 10 mit einer deutschen Vorband. Die Jungs waren gut, doch leider hab ich ihren Namen vergessen. Egal, gut waren sie trotzdem. Dann kamen Hy-Test, ein starkes Erlebnis. Macht richtig Spaß, wenn dieses Trio einem die Ohren aufbohrt. Und nun kam der Großmeister Nick Oliveri selbst - nachdem er beim Umbau mitgeholfen hatte (!). Ein multifunktionales Rock-Talent also, der Nick. Das macht ihn einfach symphatisch, denn Musik ist sein Leben: Als er mit Mondo Generator loslegte, wurde mir sofort bewusst, was bei Queens of the Stone Age seit langem fehlt: Es ist die Klasse von Oliveri, der mit seinem Bass einfach den Wahnsinn im Hirn freilegt, dir in alle Windungen der grauen Masse spielt. Und dich mitnimmt, entführt, wegträgt. Bis es einem einfach gutgeht, weil man endlich wieder richtigen Rock gehört hat: Rock, wie er sein sollte.

Mondo Generator spielte ihren Gig runter und Oliveri & Co. gaben sogar Zugaben - und das für diese wenigen Zuschauer. Da habe ich schon andere Bands erlebt, denen gingen ihr Fans in ausverkauften Hallen so was am Arsch vorbei. Dazu kann ich nur sagen: Danke Nick, dass es noch richtige Musiker wie dich gibt. Die einfach das machen, was sie am besten können und lieben: Rock spielen und Fans begeistern.


Hoffentlich verschlägt es Mondo Generator bald wieder in unsere Gegend - ich gehe sofort hin!


 Blog Home 

gpEasy-Theme simplicity by syndicatefx